Besuch der Forschungsgruppe QUTIS in der UPV/EHU

Sie sind hier: Sekundarstufe > Aktuelle Artikel > 12. Mai 2017

Am 23. Februar hat uns Professor Enrique Solano wieder einmal die großartige Gelegenheit gegeben, seine Forschungsgruppe QUTIS, www.qutisgroup.com, an der UPV/EHU in Leioa zu besuchen. Normalerweise sollen nur ausgewählte SchülerInnen mitkommen, also solche, die sehr an diesem Thema der Wissenschaft, insbesondere im Bereich der Physik, interessiert sind.

Erstaunlicherweise wollten in diesem Jahr ALLE SchülerInnen mitkommen. Als ich vor vier Jahren zum ersten Mal diese Möglichkeit bekam, waren es nur Wenige, die mitwollten. Doch in den darauffolgenden Jahren stieg die Zahl der Interessierten merkbar an. Mittlerweile hat dieser Besuch einen so guten Ruf, dass auch SchülerInnen mitkommen möchten, die normalerweise im Bereich Naturwissenschaften nicht besonders interessiert sind.
Professor Enrique Solano machte es also möglich, dass wir mit 36 SchülerInnen und zwei begleitenden Lehrerinnen in sein Institut gehen konnten, obwohl der Seminarraum, in dem wir dann die Vorträge hörten, für so viele Personen gar nicht vorgesehen war.
Professor Solano begrüßte uns herzlich in seinem Institut. Dr. Lucas Lamata, einer der hochrangigsten Wissenschaftler in seiner Forschungsgruppe QUITS, hatte diesen Besuch wie jedes Jahr für uns organisiert und informierte uns zunächst über den Ablauf. Insgesamt durften wir vier großartige Vorträge hören:
Den ersten von Professor Solano selbst. Auch dieses Mal wusste er die SchülerInnen für die Wissenschaft zu begeistern und ihnen die Botschaft zu vermitteln, dass sie ihrem Interesse nachgehen und sich von ihrer Umwelt nicht davon abbringen lassen sollen. Dabei fesselte er wie jedes Jahr unsere SchülerInnen mit seiner Begeisterung für die Wissenschaft und seine Arbeit als Wissenschaftler.
Im zweiten Vortag informierte Professor Egusquiza über die Studiengänge in der Fakultät für Wissenschaft und Technik, sowie den Zulassungsbedingungen und wie ein solches Studium abläuft. Hier konnten unsere SchülerInnen alle allgemeinen Fragen zum Studium der Naturwissenschaften stellen und klären.
Der dritte Vortrag wurde dann von der Doktorandin Laura García-Álvarez gehalten. Sie gab uns einen eindrucksvollen Einblick in das Thema Frauen und Wissenschaft und beantwortete auch Fragen interessierter Schülerinnen zu diesem Thema.
Dann wurde der vierte und letzte Vortrag von der Doktorandin M. Sc. Xiao Hang-Cheng auf Englisch gehalten. Sie berichtete von ihren Erfahrungen im Ausland und machte den SchülerInnen Mut, den Schritt zum Studieren im Ausland zu wagen und neue Kulturen kennenzulernen.
Anschließend durften die SchülerInnen ganz persönlich mit weiteren Wissenschaftlern des Institutes sprechen, die in ihren Büros saßen und freundlich alle Fragen unserer SchülerInnen beantworteten.
Wir danken der Forschungsgruppe QUTIS, insbesondere aber Dr. Lucas Lamata und Prof. Enrique Solano, für diese einzigartige großartige Gelegenheit.

Barbara Frost