Bilbaoaustausch 2018

Sie sind hier: Oberstufe > Beiträge der Oberstufe > 17. Oktober 2018

Pressemitteilung    12-06-2018

Schüleraustausch der besonderen Art

 

10 Jahre Bilbao – Praktikumsaustausch am Beruflichen Gymnasium der Elly-Heuss-Knapp-Schule in Neumünster 2008 – 2018

 

Jugendliche aus Bilbao aus Nordspanien sind bei Elly-Heuss-Knapp-Schülern untergebracht und machen Praktika in Betrieben

 Die EHKS feiert in diesem Jahr das 10 jährige Bestehen eines Schüleraustausches der besonderen Art.  Das Projekt wurde deshalb am 08.06.2018 von der Stadtpräsidentin Neumünsters, Frau Schättiger, im Sitzungssaal des Rathauses feierlich gewürdigt als Beitrag zur Friedenserhaltung und der Stärkung des europäischen Gedankens.

Auch der Schulleiter der Elly-Heuss-Knapp-Schule, Herr Leppin, betonte die Bedeutsamkeit des Projektes hinsichtlich der Förderung des kulturellen und sozialen Lernens und der Vorbereitung der Schüler auf einen europäischen Arbeitsmarkt. Frau Jutta Holst (Oberstudienrätin und Koordinatorin des Projektes an der EHKS und Frau Celia Digón, Koordinatorin des gesamten Projektes der Europaschulen und Oberstudienrätin am Emil –von- Behring- Gymnasium in Großhansdorf überreichten den Schülerinnen der EHKS die Europazertifikate.

Zur Zeit sind vier Schüler der Deutschen Schule Bilbao, Colegio Alemán Bonifacio, zwei Wochen lang bei Elly-Heuss-Knapp-Schülern des Beruflichen Gymnasiums untergebracht und machen ein Praktikum in Betrieben.

Ihre Namen sind:

Pablo Sancho: Edeka Nord im EDV Bereich

Xabier Perez: Ev. Luth. Kindergarten Schulberg, Kellinghusen

Laura Artazcoz: Stadtwerke Neumünster

Joana Abasolo: Kindertagesstätte Gartenstadt

Seit 2005 besteht zwischen den Europaschulen in Schleswig-Holstein und der Deutschen Schule Bilbao in Nordspanien ein besonderes Austauschprogramm. Anders als bei einem normalen Schüleraustausch, bei dem die Austauschschüler am Unterricht teilnehmen, absolvieren die Teilnehmer ein zweiwöchiges Praktikum in unterschiedlichen Unternehmen.

Die Schüler können so nicht nur wichtige Berufserfahrungen im Ausland sammeln, sondern auch ihre Sprachkenntnisse verbessern und die jeweilige Landeskultur kennen lernen. Das Auslandspraktikum trägt so zur Persönlichkeitsbildung außerhalb der gewohnten familiären Umgebung bei und fördert das interkulturelle und soziale Lernen. Die Unterbringung erfolgt in den Familien auf Gegenseitigkeit.

Die EHKS nimmt seit 2008/2009 regelmäßig an diesem Projekt teil. In diesem Jahr haben vier Schülerinnen der EHKS bereits im März  ein zweiwöchiges Betriebspraktikum in Bilbao absolviert und bei ihren Austauschpartnern gelebt. Kaja Schloßbauer und Lisa Kumbier waren im Kindergarten der DS, Samanta Fast in der Grundschule der DS und Nadja Bartels in einem Hotel tätig und haben dort sehr interessante und neue Erfahrungen gesammelt.

Zur Zeit findet der Gegenbesuch der Schüler aus Bilbao statt, wobei sich die Schüler des gesamten 11. Jahrgangs der Deutschen Schule Bilbao, insgesamt 35 Schüler, in unterschiedlichen Städten in Schleswig-Holstein bei ihren deutschen Gastfamilien aufhalten und ein Betriebspraktikum absolvieren.

Die an diesem Projekt beteiligten Europaschulen in Schleswig-Holstein sind:

Baltic-Gesamtschule, Lübeck; Emil- von- Behring-Gymnasium, Großhansdorf; Hebbelschule, Kiel; Herderschule, Rendsburg; Nordseegymnsium St. Peter-Ording; Holstenschule, Neumünster und die Elly-Heuss-Knapp-Schule in Neumünster.

Die EHKS ist zurzeit  die einzige berufliche Europaschule, die an diesem Projekt teilnimmt.

Mit diesem einzigartigem Projekt und seiner jährlichen Durchführung wird die Profilbildung der Europaschulen und der Deutschen Schule Bilbao unterstützt.

Für die Schüler aus Bilbao ist es die erste und einzige Praktikumserfahrung überhaupt, denn in Spanien sind Schülerpraktika in Betrieben wenig bekannt.