Landeswettbewerb „Jugend experimentiert“

Sie sind hier: Sekundarstufe > Aktuelle Artikel > 29. Mai 2018

Für die erfolgreiche Teilnahme am Regionalwettbewerb im Oktober in Madrid, konnte die Experimentiergruppe  Jon Ander, Erlantz und Gunter mit ihrem programmierbaren Zirkel einen ersten Preis und den Sonderpreis für die originellste Idee erringen.

Mit diesem Erfolg haben sie sich für den Landeswettbewerb NRW qualifiziert.

Der Wettbewerb fand vom 6.-8. April in Essen statt. Die Erwartungen der drei Protagonisten war sehr hoch und die Vorbereitung sehr intensiv.

Im Teilgebiet Mathematik/ Informatik war das Niveau und mit teilnehmenden 8 Teams besonders anspruchsvoll.

Unsere Schüler konnten dabei detaillierte Erkenntnisse über den gegenwärtigen Leistungsstand bei einem solchen Wettbewerb gewinnen.

Um so erfreulicher ihre Prämierung mit einem Buchsonderpreis und überhaupt der Teilnahme an der zweiten Runde mit einem sehr hohen wissenschaftlich – technischen und mathematischen Niveau.

Der Wettbewerb auf Landesebene war sicherlich für die drei Ansporn im nächsten Jahr wieder mit neuen Ideen, innovativen Projekten und wissenschaftlich – technischen Experimenten am

Wettbewerb „ Jugend forscht“ teilzunehmen.

Dazu wünschen wir allen Teilnehmern viel Erfolg und viele Ideen.

An dieser Stelle sei auch den Betreuern, Sponsoren und vor allem den Eltern Dank gesagt, die die Projekte unserer Schüler unterstützen und fördern.

Für alle Interessierten gibt es hier eine Übersicht der Kurzfassungen aller vorgestellten Projekte des Landeswettbewerbes in Essen. (PDF-Anhang).

Auch die Eltern sind sehr interessiert und beteiligt am Erfolg der Schüler.

 

Das Team „Programmierbarer Zirkel“ erklärt interessierten Besuchern ihr Projekt.

 

Die Prämierung der Preisträger in der Kategorie Mathematik/ Informatik.