Schüler debattieren auch am „Tag der offenen Tür“

Sie sind hier: Sekundarstufe > Aktuelle Artikel > 05. Juni 2018

Normann Mußnig gewinnt „Jugend debattiert“-Landesfinale

Seit 2012 nimmt die Deutsche Schule Bilbao am Wettbewerb „Jugend debattiert“ teil. In Deutschland ist dies der größte Schulwettbewerb: rund 200.000 Schüler nehmen daran teil – weil es sich lohnt miteinander zu diskutieren!

Gelohnt hat es sich diesmal auch für einen von uns: Normann Mußnig aus der 10. Klasse der DSB schaffte „den großen Wurf“ und gewann am 17. April das Landesfinale der iberischen Halbinsel in Gran Canaria. Während die Teilnehmer von „Jugend musiziert“ und „Jugend forscht“ als Gewinner die Möglichkeit haben, sich mit den Besten in Deutschland zu messen, ist dies bei „Jugend debattiert“ leider nicht vorgesehen.

Dennoch wird Normann nach Berlin reisen! Als Sieger des Landeswettbewerbs darf er am 16. Juni dem Bundesfinale als „VIP“ beiwohnen. Begleiten wird ihn dabei Frau Strube, die an der DSB für die Durchführung von „Jugend debattiert“ verantwortlich ist.

Auch wenn bei einem ersten Platz immer etwas Glück dabei ist, so spiegelt der diesjährige Erfolg unserer Teilnehmer beim Landesfinale – auch Julia Heying erreichte einen sehr guten 5. Platz – auch die konsequente Umsetzung von „Jugend debattiert“ im Unterricht an der DSB  ist. Die Schüler haben immer mehr Spaß daran, sich mit anderen Schülern über aktuelle Themen auseinander zu setzen und haben sich mittlerweile an das Format dieses Wettbewerbs gewöhnt.

So möchte die Klasse 9b am „Tag der offenen Tür“ eine Show-Debatte darbieten und würde sich über zahlreiches Publikum freuen!

Die Debatte findet am Samstag, den 9. Juni um 11:30 Uhr in Raum 101 statt.

Selbstverständlich wird dann auch Normann dabei sein – diesmal aber in anderer Funktion: als Mitglied der Jury!