Schultütenbasteln im Kindergarten

Sie sind hier: Kindergarten > Aktuelle Artikel > 18. Juni 2018

An einem Mittwochnachmittag kamen Mütter und Väter in den Kindergarten, um die Schultüten für ihre Kinder zu basteln.

Diese Tradition besagt, dass die Schultüten das Schulleben versüßen sollen.

Die Geschichte der Schultüte in Deutschland geht bis in das Jahr 1810 zurück.

Man erzählte den Kindern früher, dass in dem Haus des Lehrers ein Schultütenbaum wachse, und wenn die Schultüten groß genug wären, dann wäre es auch höchste Zeit für den Schulanfang.

Gefüllt werden sie mit allerlei Süßigkeiten und auch mit Schulmaterial.

Manchen Eltern ist diese deutsche Tradition schon bekannt, da sie ältere Kinder an der Schule haben oder da sie selbst die DSB besucht haben.

Für andere Eltern ist es eine komplett neue Erfahrung.

So ergänzen sich die Eltern und können sich gegenseitig unterstützen.

Der Kindergarten stellt das Material zur Verfügung, doch es gibt auch

Mütter/Väter die eigenes Material mitbringen und dieses den anderen Eltern großzügig zur Verfügung stellen!

Wir Mitarbeiter begleiten dieses Ereignis immer mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Das lachende Auge, da wir die Kinder ein Jahr lang auf die Grundschule vorbereitet haben und sehen, dass die Zeit reif dafür ist. Das weinende Auge, da dieses Ereignis auch Abschied bedeutet und uns vor Augen führt, dass sich das Jahr zum Ende neigt…

Wir bedanken uns bei allen Eltern recht herzlich für das große Engagement!